Sie sind hier: Über uns / Caritas
Deutsch
English
Sonntag, 2018-10-21

Caritas

Weltweit bezeichnet der Name Caritas jenen Arm der katholischen Kirche, der auf der Grundlage christlicher Nächstenliebe allen Menschen hilft, die Hilfe benötigen. Damit dies möglichst schnell und wirksam geschehen kann, wurde 1897 der Deutsche Caritasverband gegründet. Er steht für die Gestaltung einer sozialen Gesellschaft und arbeitet eng mit anderen Trägern sozialer Verantwortung zusammen.

Caritas hilft Menschen in Not 

In den örtlichen Caritas- und den Fachverbänden wird konkrete Hilfe für Menschen in Not geleistet. In Deutschland geschieht dies in 27 Diözesan-Caritasverbänden, 636 Dekanats-, Bezirks-, Orts- und Kreis-Caritasverbänden und Sozialberatungsstellen, in 18 caritativen Fachverbänden wie zum Beispiel im Malteser-Hilfsdienst und in 262 Ordensgemeinschaften und Vereinigungen. In den mehr als 25.000 Caritas-Einrichtungen für Gesundheits-, Jugend-, Familien-, Alten- und Behindertenhilfe sowie in den Einrichtungen für Hilfen in sozialen Notlagen, in den Helfer(innen)gruppen und Selbsthilfegruppen, in der Aus- und Fortbildung arbeiten insgesamt rund 520.000 hauptberufliche Mitarbeitende. Darüber hinaus engagieren sich weitere 500.000 Menschen ehrenamtlich in den Diensten und Einrichtungen der Caritas. Sie betreuen, pflegen und beraten jährlich mehr als 9,7 Millionen Menschen.

Die Einrichtungen der örtlichen Caritasverbände bieten direkt Hilfe an. Die Zentrale des Deutschen Caritasverbandes schafft die Voraussetzungen dafür, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Altenpflegeheimen und Kindergärten, Krankenhäusern und Sozialstationen, Behinderten- und Jugendheimen, Familien- und Flüchtlingsberatungsstellen professionell und wirksam arbeiten können. Die Zentrale entwickelt grundlegend das fachliche Können in der sozialen Arbeit weiter und sorgt für professionelle Arbeit in den örtlichen Einrichtungen. Und sie nimmt Einfluss auf politische Entscheidungen, zum Beispiel auf die Gestaltung der Sozialgesetzgebung oder der Rahmenbedingungen für soziale Arbeit in Deutschland und der Europäischen Union. Von der fachlichen und anwaltschaftlichen Arbeit der Bundeszentrale profitieren damit Tausende von Hilfe suchenden Menschen, die zum Beispiel von Armut, Verschuldung, Krankheit, Behinderung oder Sucht betroffen sind und in unserer Gesellschaft ausgegrenzt werden.

Ein Anwalt für Benachteiligte

Not sehen und handeln – dieser Anspruch bedeutet für die Caritas, auf offenkundige Not hinzuweisen, verborgene Not aufzudecken und Ursachen zu benennen. Sie entwickelt vorausschauend innovative Hilfskonzepte und neue Formen der sozialen Arbeit. Und sie bereitet fachliche, politische und finanzielle Lösungswege vor, um der Not nachhaltig entgegenzuwirken. Sie tritt ein als Anwalt derer, die ihre eigenen Interessen nicht effektiv vertreten können. Die Caritas hat dabei nicht nur die Verhältnisse in Deutschland und Europa im Blick, sie weist auch auf globale Ursachen und Wechselwirkungen sozialer Probleme hin. Nicht zuletzt organisiert sie mit ihrer Abteilung Caritas international die weltweite Katastrophen- und Entwicklungshilfe.

(Quelle: www.caritas.de)

Zur Homepage: Caritasverband für die Diözese Passau e.V.