Sie sind hier: Soziales / Berufsbildungsbereich / Ablauf Aufbaukurs
Deutsch
English
Sonntag, 2018-10-21

Ablauf Aufbaukurs

Der Aufbaukurs Berufsbildungsbereich (Dauer 12 Monate)

Das Modul Vermittlung spezifischer Fertigkeiten
Im Aufbaukurs gilt es, die zuvor erlernten Basiskompetenzen im Rahmen gezielter und personenzentrierter Projekte zu schulen und auszubauen. Gleichzeitig setzen sich die Mitarbeiter mit immer komplexeren Aufgabenstellungen auseinander und versuchen sich im Umgang mit Maschinen, Hilfsmitteln und Werkzeugen. Durch die erlangten Erfahrungen der drei durchgeführten Praktikas, entscheidet sich der Mitarbeiter für diejenige Arbeitsgruppe, in die er nach Abschluss der Berufsbildungsmaßnahme in den Arbeitsbereich übernommen werden möchte.

Das Modul Weiterbildung am Arbeitsplatz
Innerhalb der Arbeitsgruppen sollen die Mitarbeiter die Möglichkeit erhalten, das gesamte Spektrum der verschiedenen Tätigkeitsfelder kennen zu lernen. Hierzu werden Rahmenbedingungen so gestaltet, dass individuelle "Lerninseln" entstehen können.

Das Modul Profilanalyse
Im Rahmen der Profilanalyse mit Hilfe des Dokumentationssystems Melba SL, kommt es zu einem Abgleich des Anforderungsprofils, des jeweiligen Arbeitsplatzes mit dem persönlichen Fähigkeitsprofil des Mitarbeiters. Somit soll ihm der Einsatz auf einem Arbeitsplatz, der seinen Fähigkeiten entspricht, eröffnet werden. Weiterhin bilden die Erkenntnisse aus dem Profilvergleich den Ansatz für die Zielformulierung der Förderplanung.