Sie sind hier: Förderstätte / Erwerbsleben
Deutsch
English
Donnerstag, 2018-12-13
Wolfsteiner Werkstätten: Schwerbehinderter Mensch übernimmt seine Arbeit
Wolfsteiner Werkstätten: Eine Gruppe von Schwerbehinderten Menschen leisten produktive Arbeit

Teilhabe schwerbehinderter Menschen am Erwerbsleben

Der Schwerpunkt in einem Teilbereich der Förderstätte BesondersAnders liegt in der Teilhabe schwerbehinderterMenschen am Erwerbsleben. In der Gruppe sind Personen zusammengefasst, die produktiv tätig sind und ein Mindestmaß an wirtschaftlich verwertbarer Arbeit leisten.

Das Besondere an diesem Konzept ist, dass schwerst-mehrfachbehinderte Menschen trotz ihrer Einschränkungen und ihres erhöhten Betreuungsbedarfs sich aktiv am Arbeitsleben beteiligen können, somit sozialversichert sind, Anspruch auf Rente haben und ihre Leistungen entlohnt werden. Unser Verständnis von Arbeit beschränkt sich jedoch nicht allein auf die Erwerbstätigkeit.

Arbeit hat noch weitere Funktionen, wie z. B. Ermöglichen sozialer Kontakte, Wertschätzung, Anerkennung, Zeiteinteilung und ein weiterer Schritt in ein „normales“ Leben. In Zusammenarbeit mit Rechts- und Kostenträger wurde es verwirklicht, das die Teilhabe am Gut Arbeit auch für Menschen mit hohem Hilfebedarf möglich ist.